Datenschutzerklärung - divomath (digital und verstehensorientiert Mathematik lernen)

gem. Art. 13, 14 DSGVO

Verantwortlicher

Ihre Schule.

Datenschutzbeauftragter

Die/den schulischen Datenschutzbeauftragte/n erreichen Sie über die Dienst-E-Mail oder die Postadresse des für Sie zuständigen Schulamtes.

Ein entsprechendes Verzeichnis finden Sie auf der Seite der Medienberatung NRW: https://www.medienberatung.schulministerium.nrw.de/Medienberatung/Datensicherheit-und-Datenschutz/Datenschutzbeauftragte/

Der Betreiber des vorliegenden Angebotes nimmt den Datenschutz ernst. Soweit dabei personenbezogene Daten, z. B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, verarbeitet werden, klärt der Betreiber im Rahmen der nachfolgenden Datenschutzerklärung über die Datenverarbeitung nach Art. 13, 14 DSGVO auf.

Trotz der ergriffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Sicherheit der verarbeiteten Daten nach dem Stand der Technik ist ein lückenloser Schutz bei einer Datenübertragung über das Internet, z. B. bei der Kommunikation per E-Mail oder der Nutzung freier, ungeschützter WLAN-Hot-Spots, und dadurch ggf. ein unrechtmäßiger Zugriff durch unberechtigte Dritte, nicht möglich.

Verarbeitung personenbezogener Daten, Zwecke und Rechtsgrundlagen

Im Rahmen der Zurverfügungstellung von Divomath werden folgende Daten verarbeitet:

  • Schulname und -nummer der Schülerinnen und Schüler, Lehrerkräfte und Mitglieder von Schulleitungen,
  • von Lehrkräften eingegebener Nutzername der Schülerinnen und Schüler,
    Name und Vorname, E-Mail-Adresse, Login-Daten (Nutzername, Passwort) der Lehrkräfte,
  • IP-Adressen, Zugriffszeitpunkt, Dauer der Nutzung und ähnliche technische Daten zur Protokollierung der Nutzung der Software durch die verschiedenen Nutzerinnen und Nutzer,
  • Klassen-/Kurs-/Gruppenzugehörigkeit der Schülerinnen und Schüler, Fachbereichszugehörigkeit der Lehrkräfte,
  • Inhalts- und Nutzungsdaten, z.B. Bearbeitungsdauer bestimmter Aufgaben, Ergebnis der Aufgabenbearbeitung, Aufgabenauswahl, Texteingabe der Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte,
  • Technische Supportdaten, z.B. Fehlerbeschreibungen, Ticketnummer, etc. der Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte, sofern sie den Support kontaktieren.

Diese Daten werden zum Zwecke der Bereitstellung des Lernangebots, zur Einrichtung von Lerngruppen, der Anmeldung von Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften und der Nutzung von divomath verarbeitet. Schulen dürfen gemäß § 120 Abs. 5 in Verbindung mit §§  3, 8 Abs. 2 SchulG, diese personenbezogene Daten verarbeiten, soweit dies zur Erfüllung der ihnen durch Rechtsvorschrift übertragenen Aufgaben erforderlich ist. Soweit divomath im Unterricht oder für das unterrichtsbegleitende Lernen genutzt wird, ist die Verarbeitung der Daten also für die Erfüllung der den Schulen per Rechtsvorschrift übertragenen Aufgaben erforderlich.

Die Verarbeitung auf den Servern des technischen Dienstleisters geschieht auf Weisung des Verantwortlichen gemäß Art. 28 DSGVO (Datenverarbeitung im Auftrag).

Datenverarbeitung bei der technischen Bereitstellung des Lernangebots

Bei der Nutzung des vorliegenden Angebotes werden Informationen verarbeitet, die der verwendete Internetbrowser automatisch übermittelt. Dabei handelt es sich insbesondere um folgende Daten:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (Adresse der Seite, von der aus verwiesen wurde)
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • übertragene Datenmenge

Diese Daten dienen der technischen Bereitstellung des Angebotes und sie werden bis zu sieben Tage direkt und ausschließlich für Administratorinnen und Administratoren des technischen Dienstleisters zugänglich aufbewahrt. Die Daten sind bestimmten Personen nicht zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Login-Daten

Die Login-Daten der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte verbleiben bei der Firma Outermedia GmbH, vertreten durch die Geschäftsführung (Siegfried Ballmann, Eva Duwenkamp, Andreas Koch, Simon Oldeboershuis), Ostseestraße 107, 10409 Berlin, als Auftragsverarbeiter (externer Dienstleister) im Sinne von Art. 28 DSGVO. Der Zugriff des Landes als Dienstherr bzw. Arbeitgeber auf die personenbezogenen Daten der Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler ist ausgeschlossen.

Cookies

Bei der Bereitstellung des vorliegenden Angebotes werden Cookies verwendet und auf Ihrem System abgelegt. Dabei handelt es sich ausschließlich um Cookies, die für die Funktion des vorliegenden Angebots technisch erforderlich sind.

Die Verarbeitung der durch die im Rahmen des Setzens von Cookies verarbeiteten Daten erfolgt auf Grundlage von § 25 (1) TTDSG sowie Art. 6 (1) lit. f DSGVO aus dem berechtigten Interesse, eine Website mit ansprechenden Funktionen zur Verfügung zu stellen. Die erhobenen Daten lassen sich nicht zu Ihrer Person zuordnen, erlauben es aber, Ihr Endgerät (z.B. PC, Smartphone oder Tablett) wiederzuerkennen.

Durch entsprechende Einstellungen in dem für die Nutzung des Angebotes eingesetzten Internetbrowsers können die Speicherung von Cookies verhindern und bereits abgelegte Cookies gelöscht werden. Dies kann jedoch zur Folge haben, dass nicht sämtliche Funktionen des Angebots vollumfänglich genutzt werden können.

Nutzung pseudonymisierter Nutzungsdaten

Der Verantwortliche überträgt pseudonymisierte Nutzungsdaten an die beteiligten Projektmitarbeitenden an der TU Dortmund . Dabei werden alle identifizierenden Daten (z.B. Namen) entfernt, sodass die die beteiligten Projektmitarbeitenden an der TU Dortmund nicht auf einzelne Personen zurückschließen kann. Diese Nutzungsdaten zu Nutzungsdauer, Bearbeitungszeit einzelner Aufgaben und ähnliche Daten nutzen beteiligten Projektmitarbeitenden der TU Dortmund für die quantitative und qualitative Analyse des Nutzungsverhaltens von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern zum Zwecke der wissenschaftlichen Auswertung der Daten.

Rechtsgrundlage für die Pseudonymisierung ist das berechtigte Interesse der beteiligten Projektmitarbeitenden der TU Dortmund nach Art. 6 (1) f) DSGVO an der Analyse der Nutzung von divomath zum Zwecke der Forschung und Verbesserung. Da die beteiligten Projektmitarbeitenden der TU Dortmund aus den Daten keine Rückschlüsse auf einzelne Personen ziehen kann, ist ein der Übertragung pseudonymisierter personenbezogener Daten entgegenstehendes Interesse nicht erkennbar.

Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden nur für den Zeitraum gespeichert und verarbeitet, wie es die bei der Erhebung angegebenen Zwecke erfordern, oder soweit Gesetze und Vorschriften dies vorsehen, denen der Verantwortliche unterworfen ist.

Entfällt der bei der Erhebung angegebene Zweck, oder laufen gesetzmäßige Speicherfristen ab, werden die gespeicherten Daten gelöscht.

Die in divomath verarbeiteten Daten werden mit Löschung der Nutzerkonten gelöscht. Im Falle von Lehrkräften geschieht dies mit Löschung des Kontos durch die Lehrkraft selbst. Im Falle von Schülerinnen und Schülern geschieht das mit Löschung der Klasse durch die Lehrkraft.

Ihre Rechte als Nutzerinnen und Nutzer

Sie haben nach Maßgabe der Artikel 15, 16, 17, 18 und 21 DSGVO gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit

Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widersprechen (Art. 21 DSGVO). Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, werden die Ihre personenbezogenen Daten in der Folge nicht mehr verarbeitet.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, sich bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Für den Betreiber ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen zuständig, die Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen können:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de